Starker Mitgliederzuwachs nach Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

Zum Grünen Mitgliederwachstum in Schleswig-Holstein sagt der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Steffen Regis: Über 60 Menschen haben sich seit den Ereignissen in Thüringen entschlossen, Mitglied bei uns Grünen in Schleswig-Holstein zu werden. Dieser immens starke Zuwachs innerhalb nur einer Woche zeigt, wie sehr sich die Menschen gegen die Angriffe Weiterlesen…

Statement zur Debatte über die Präsenz der Marine auf der Kieler Woche

Zur Diskussion über die Präsenz der Marine auf der Kieler Woche äußern sich gemeinsam von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Schleswig-Holstein Monika Heinold, die Vorsitzende der Landtagsfraktion Eka von Kalben, die Vorsitzenden des Kieler Kreisverbandes Luca Köpping und Swaantje Bennecke, die Vorsitzende der Kieler Ratsfraktion Jessica Kordouni sowie die Landesvorsitzenden Steffen Regis Weiterlesen…

Umfrageergebnisse Januar 2020

Auf dem richtigen Kurs

Zum Ergebnis der aktuellen INSA-Umfrage für Schleswig-Holstein, bei der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 26 Prozent erreicht haben, sagt der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Steffen Regis: Wir freuen uns sehr über die Rekordzahlen für uns Grüne. Zur Halbzeit der Jamaika-Koalition kommt klar zum Ausdruck, dass wir auf dem richtigen Kurs sind Weiterlesen…

Größter anzunehmender Unsinn

Zur Atom-Debatte der CDU Schleswig-Holstein sagt der Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Steffen Regis: Die Überlegungen unseres Koalitionspartners für eine neuerliche Atomkraft-Debatte zeigen, dass moderne Wirtschaftspolitik grün und nicht schwarz ist. Wir haben diese Hochrisikotechnologie in breitem gesellschaftlichem Konsens überwunden. Es ist grober Unsinn, Laufzeitverlängerungen zu debattieren, während in Schleswig-Holstein Weiterlesen…

Foto Serpil Midyatli, Ann-Kathrin Tranziska, Steffen Regis

Die Zukunft der Demokratie ist uns nicht egal

In der vergangenen Woche trafen sich die Landesvorstände der SPD Schleswig-Holstein und des Landesverbandes von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum politischen Austausch. Hierzu erklären die drei Landesvorsitzenden Serpil Midyatli, Ann-Kathrin Tranziska und Steffen Regis gemeinsam: „Die Entwicklung unserer Gesellschaft und unserer Demokratie ist uns nicht egal. Die Angriffe von Rechts lassen Weiterlesen…