Zur Mund-Nase-Schutz-Pflicht in Schleswig-Holstein sagt der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Steffen Regis:
Der Mundschutz wird auch in Schleswig-Holstein Pflicht, und das ist richtig. So ärgerlich das hin und her in der bundesweiten Debatte der letzten Wochen war, so sorgt die Landesregierung jetzt für Klarheit. Viele Menschen tragen schon jetzt einen Mund-Nase-Schutz in der Öffentlichkeit und schützen so andere. Auch ein selbst genähter Mundschutz, Schals oder Tücher reichen schon aus, um große Wirkung zu erzielen – und können auch modisch gut aussehen. Wir kennen die Menschen in Schleswig-Holstein als sehr solidarisch in der Krise und hoffen, dass wir alle mit dieser einfachen Schutzmaßnahme dazu beitragen, das öffentliche Leben funktionsfähig zu halten.
 
Die Mund-Nase-Schutz-Pflicht wird dort eingeführt, wo es schwierig ist, Abstand zu halten, dies trifft vor allem auf Geschäfte und den öffentlichen Personen-Nahverkehr zu. Uns ist wichtig, dass sich nun alle daran gewöhnen können, ab dem 29.4. einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Wie immer gilt: Solange wie nötig, aber auch diese Maßnahme muss befristet sein.
Kategorien: Presse